Der Kaminkehrer: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Innung Oberbayern

Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein.

Ausbildungsdauer

Nachweise und Prüfungen


Nachweise:
Der Lehrling hat ein Berichtsheft in Form eines Ausbildungsnachweises zu führen.

Prüfungen:
Zwischen - und Abschluss (Gesellen) prüfung

Die Berufsausbildung endet mit der Gesellenprüfung. In der Fertigkeitsprüfung werden sechs Arbeitsproben und zwei Prüfungsstücke durchgeführt.

In der Kenntnisprüfung erfolgt die Prüfung in den Fächern Technologie, Technische Mathematik, Technisches Zeichnen und Wirtschafts- und Sozialkunde. Die Kenntnisprüfung wird schriftlich und mündlich durchgeführt.


Vergütungen

Aktuelle Zahlen 2012
1. Ausbildungsjahr2. Ausbildungsjahr3. Ausbildungsjahr
473 Euro552 Euro631 Euro


Abschluss eines Ausbildungsvertrages

Vor Beginn der Ausbildung ist es ratsam, eine Schnupperlehre zu absolvieren, Ansprechpartner ist unser Lehrlingswart, Herr Haberzett.

Des weiteren ist die Ablegung eines Eignungstests in der Innung notwendig.

Jugendliche unter 18 Jahren benötigen vor Beginn der Ausbildung eine ärztliche Untersuchung nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz.


Der Weg zum Bezirkskaminkehrermeister

Nach Abschluss der Gesellenprüfung und einer praktischen Berufstätigkeit von drei Jahren kann die Meisterprüfung im Kaminkehrerhandwerk abgelegt werden.

Unerlässlich ist hierzu der Besuch eines Meistervorbereitungskurses in unserem Technologiezentrum.

Nach erfolgreichem Ablegen der Meisterprüfung erfolgt die Eintragung in die Bewerberliste. Nach Verstreichen der entsprechenden Wartefrist folgt die Bestellung zum Bezirkskaminkehrermeister auf Probe durch die Regierung von Oberbayern.





Bundesland: Bayern
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Suchen nach Nachname
oder

qmum

he


he